Familien - Aktion des MMB

 

  • Ist ausreichende Mobilität für Familien mit behinderten Kindern wichtig?
  • Welche Bedeutung hat Mobilität in bezug auf das familiäre Zusammenleben?
  • Warum ist der Aufwand so enorm groß ausreichende Mobilität sicherzustellen?
  • Besteht ein Bedarf für diese Aktion und was wollen wir damit erreichen?
Fragen über Fragen - kennen Sie die Antworten? Fragen Sie uns!

Wir leben in einer mobilen Gesellschaft - wer nicht mobil ist wird zum Außenseiter. Er wird keinen Zugang zum alltäglichen Leben erhalten. Eine Integration in die Gesellschaft kann ohne ausreichende Mobilität nicht stattfinden. Dies trifft im besonderen Maße auf Familien mit behinderten Kindern zu.

Ohne geeignete Fahrzeuge zum Transport schwerer Rollstuhl-Buggies - keine Chance.

Mehr dazu und über die Auswirkungen fehlender Mobilität lesen Sie bitte auf den folgenden Seiten (siehe Tabelle) nach. Dort haben wir auch, sortiert nach den Bundesländern, die Antworten der angeschriebenen Politiker für Sie platziert.

 
Zum Nachlesen, hier unser Anschreiben vom 03. September 2002 in voller Länge:
 
Antworten zur Familien - Aktion 2002
Baden Württemberg (0) Bayern (8) Berlin (0)
Bremen (1) Mecklenburg / Vorpommern (0) Niedersachsen (6)
Nordrhein-Westfalen (0) Rheinland-Pfalz (8) Schleswig-Holstein (6)
Sachsenanhalt (1)    
 
Bundeskanzleramt (1)